Für wen?

Ich biete klinisch-psychologische Diagnostik bei allen Fragestellungen im Bereich des Kleinkind-, Kindes- und Jugendlichenalters an.

Im Erwachsenenbereich biete ich überwiegend bei der Verdachtsdiagnose "Asperger-Syndrom" Diagnostik an.

Wie lange dauert es?
Für eine psychologische Diagnostik benötige ich in der Regel 3-6 Termine zu je 50 Minunten.
 
Was passiert bei einer psychologischen Diagnostik?
In einem ausführlichen Erstgespräch wird Ihr Anliegen und der Grund Ihres Kommens sowie das weitere Vorgehen besprochen. In den folgenden Terminen wird der Diagnostikprozess mit Hilfe standardisierter psychologischer Untersuchungsverfahren vertieft.
In einem Abschlussgespräch werden die Untersuchungsergebnisse gemeinsam besprochen und deren mögliche Konsequenzen für weitere Therapie, Beratung oder Intervention diskutiert.
 
Die Arbeit mit Kindern
Besonders in der Arbeit mit Kindern ist es wesentlich, dass das Kind Vertrauen fasst und sich wohl fühlt. Mir ist es daher wichtig die  Untersuchung gemeinsam mit den Eltern zu planen. Während der Termine soll auch Raum sein für freies gemeinsames Spiel sowie Spaß und Freude an den Aufgaben.
Bei Bedarf und Einverständnis wird auch das Umfeld (Kindergarten, LehrerIn, weitere TherapeutInnen ....) in den Diagnoseprozess (etwa durch Ausfüllen eines Fragebogens oder Telefonate) miteinbezogen.
 
Was kostet es?
Eine Einheit kostet zwischen 85-100€. Für Auswertung und schriftlichen Befund werden 3 Einheiten berechnet.

Bekomme ich etwas von der Krankenkasse zurück erstattet?
Sie können einen Teil der Kosten über die Krankenkasse abrechnen, wenn Sie eine Überweisung zur klinisch-psychologischen Diagnostik von einem Facharzt/ einer Fachärztin vorlegen.
Bei Kindern kann dies entweder der Kinderazt/ die Kinderärztin sein oder ein/e Facharzt/-ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Erwachsene bringen bitte eine Überweisung von einem/einer Facharzt/-ärztin für Psychiatrie und/oder Neurologie.
Am Ende der Untersuchung können Sie die Honorarnote gemeinsam mit der Überweisung bei Ihrer Krankenkasse einreichen und bekommen den Kassenteil auf Ihr Konto überwiesen.